Erziehung eines Jungen

Ist momentan echt schwierig… Unser Sohn ist 10 Jahre alt, wird im September 11. Und zur Zeit haben wir eine ziemlich, ich weiß gar nicht, wie ich es beschreiben soll, schwierige Phase. Dabei frage ich mich oft, ist das schon Pubertät? Oder ist das nur der sture Bock eines Kindes? Es gibt Phasen, da läuft alles perfekt. Dann wieder gibt es Tage, und die häufen sich grade, da kann ich sagen, was ich will, er hört einfach nicht. Ich bitte einmal, zweimal, dreimal… Sechsmal. Und dabei geht es um profane Sachen wie Spülmaschine ausräumen, Ranzen nach der Schule auspacken, gelegentlich saugen, sich um seine Hasen kümmern, also Stall säubern, frisches Wasser, Heu und Frischfutter… Irgendwann platzt dann auch mal meine Geduld und ich werde laut oder ungerecht.. Obwohl ich das gar nicht will. Aber wenn ich nach Hause komme, nach 8 Stunden Arbeit, wartet zu Hause noch der Haushalt auf mich. Da grad noch Beerenzeit ist, koche ich viel Marmelade ein. Dazu in einem anderen Blog mehr. Da kann ich doch nicht ständig mit ihm spielen oder mich mit ihm beschäftigen. Aktuell geht er ab und zu zu Freunden nach der Schule. Und Fußball hat er auch 2x die Woche… Apropos Fußball. Da hat er diese Woche den Knaller abgeschossen. Zu Hause spielt er auf dem Rasen Fußball. Dort steht ein Tor, wo drauf gebolzt wird. Soweit so gut. Ich sage immer, nur nicht so laut in der Mittagszeit. Und seit Wochen predige ich, dass er Schuhe anziehen soll, da er immer nur in Socken spielt und diese nach und nach löchrig in den Müll wandern. Nun ja, am Dienstag spielte er so wild, dass er mit seinem linken Fuß in einer kleinen Kuhle hängenblieb und sich den grossen Zeh verknickte. Es muss schon höllisch weg getan haben, denn als ich nach Hause kam, weinte er bitterlich und zeigte mir das Malheur. Blau und dick war die Zehe… Tja, was sollte ich sagen? Selbst Schuld!!! Mein Mutterherz weinte fast mit und so tröstete ich ihn erst einmal. Konnte mir aber den Spruch: „Wer nicht hören will, muss fühlen!“ nicht verkneifen.. Das passte so wunderbar, denn letztes we mussten die Kids für die Schule ein Comic malen und dazu eine Geschichte ausdenken mit genau dem Motto bzw. der Moral. Insgeheim musste ich ein wenig lachen, denn ich hoffte, dass er nun verstand, was ich meinte, mit Schuhe anziehen… Schade ist, dass er diese Woche nicht beim Training sein konnte. Laufen oder rennen geht gar nicht. Gestern wollte er noch zum Arzt. Mittwochnachmittag… Oh no… Im März oder so waren wir schon mal in der Notfallklinik, weil er sich beim Handball den kleinen Finger umgeknickt hatte. Gleiches Szenario. Blau, dick, Aua. Und auf 3 Stunden warten und dann noch die Hitze hatte ich keine Lust. Gebrochen schien nichts zu sein. Dann wären die Schmerzen anders. Also ließen wir den Arztbesuch sein. Ich gab ihm immer Kühlakkus, einen kalten Waschlappen oder ein kaltes Fußbad. Abends Arnika-Salbe und tagsüber ein Verband. Es ist schon leicht besser geworden.. Gestern Abend dann das nächste.. „Guck mal Mutti, das Kühlpad ist kaputt…“ das ist so ein blaues kleines Kissen mit einer gelartigen Flüssigkeit in einer recht festen Folie. Das kann gar nicht so schnell reißen.. Ich so: „hmmm das warst doch du. Du hast dran rumgeknautscht“ natürlich wollte er es nicht zugeben, aber ich war bedient… Wieder so ein Teil futsch… Nun ja, und morgen ist eine kleine Abschlussfeier für die 4. Klasse geplant. Da ist hüpfen angesagt in so einer Trampolin – Halle. Perfekt mit einem lädierten Fuß.. Heute gab es eine Phase: „Ich geh morgen nicht mit!“ Ich dachte mir, oh nein, nicht schon wieder… Aber ich konnte ihn nun überreden mitzugehen, da es nur 2 Stunden sind und ich mich angeboten habe, Muffins zu backen. Die sind jetzt fertig und warten morgen auf die hungrige Meute. Zum Glück muss ich nicht mit… So, das war dann mal ein Tag aus dem Leben von…

Nun freue ich mich aufs we. Am Samstag kommt ein befreundetes Pärchen zu uns. Da will ich noch einiges machen… Zucchinikuchen – ein leckerer Schoko Traum… Einen Nudelsalat mit getrockneten Tomaten, Oliven und Schafskäse. Die Partybrötchen von backenmitleidenschaft.com Klick hier. Tomate – Mozzarella – Sticks, Gemüse – Spieße für den Grill und Ingwerlimonade. Und die Fenster will ich auch noch putzen. Und am Sonntag besuchen wir meine Eltern. Da backe ich noch einen Prasselkuchen. Ihr seht, ich werde den Großteil des we in der Küche verbringen… Aber es wird mir Sicherheit lustig..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s