Wie die Zeit vergeht…

Es ist schon wieder länger her, dass ich hier getextet habe.. Aber der traurige Verlust meiner Mutti musste erst einmal verarbeitet werden… Am 15. Oktober fand die Trauerfeier mit Urnenbeisetzung statt. Es war ein wirklich schöner Abschied. Viele liebe Leute waren in der Kirche und haben ihre das letzte Geleit erwiesen. Es war sehr emotional und ergreifend. Das Wetter spielte nicht ganz so mit – oder waren es Tränen von Mutti, als sie von oben ihre liebsten und das Blumenmeer sah? Wir werden es nie erfahren. Erst, wenn wir auch dran sind. Ich glaube aber ganz fest, dass da noch was ist…

Nun möchte ich mich wieder schöneren Themen widmen. Mein abnehmen ist etwas ins stottern geraten. Meine Fastentage habe ich oft am Nachmittag abbrechen müssen. Mal ging es mir nicht gut, Kreislaufprobleme, dann hatte ich einfach keinen Bock mehr auf hungern. Und wenn ich dann noch meine Tage bekomme, ist eh alles sch… Aktuell kämpfe ich mit Zyklusproblemen und war erst schon bei meiner Frauenärztin. Das wichtigste vorweg : Entwarnung. Soweit ist alles ok. Was war passiert? Ab Donnerstagnachmittag hatte ich ziemlich starke Unterleibschmerzen. Ich schob es auf meinen Eisprung, der rein rechnerisch bevorstehen musste. Allerdings begleiteten mich seit ein paar Tagen auch rötlich – bräunlicher Ausfluss. Sorry für die Wortwahl. Aber wer das kennt, weiß wovon ich spreche. Das war für mich sehr ungewöhnlich. Das kannte ich nie. Ich habe zwar einen regelmäßigen Zyklus von 28-30 Tagen, aber das war total neu. Zumindest über mehrere Tage. Am Freitag verstärkte sich das ganze. Ich nahm Tabletten, was nicht wirklich half. Ich wollte Sport machen, aber Bewegung war nur couching möglich. Am Samstagabend nahm ich ein Wannenbad und hoffte auf Linderung. Pustekuchen. Gestern früh hatte ich so starke Rückenschmerzen, dass ich mich nicht mal bücken konnte. Aua. Das war echt nicht gut. Lediglich ein kurzer Spaziergang an frischer Luft mit meinem Sohn war drin. Das tat gut. Da der Ausfluss nicht besser wurde und auch die Beschwerden im unteren Rücken heute nicht nachließen, entschied ich mich die Akutsprechstunde meiner Frauenärztin zu besuchen. Der Ultraschall ergab zum Glück nichts schlimmes. Sieht alles gut aus. Der Eisprung war erst ist steht noch an. Das kann wohl manchmal davon kommen. Nun sitze ich mit leckerem Teechen wieder im Büro und hab zumindest meine Nerven beruhigt. Man kann ja nie wissen. Bei meiner Mutti fing alles damals mit den weiblichen Geschlechtsorganen an. Verwachsungen und Geschwülste in der Gebärmutter.. Nun werde ich mich heute Abend wieder mit meinem Kirschkernkissen auf die Couch oder direkt ins Bett hauen und häkeln.

Ja häkeln. Ich habe wieder angefangen. Hatte letztes Jahr schon mal einen ein und hab mehrere Schals gehäkelt. Und gebacken hab ich auch. Noch keine Plätzchen, aber Stollen. Und der riecht wirklich lecker. Ich freue mich schon auf das kommende Wochenende, 1.Advent.. Aber nach Weihnachten ist mir überhaupt nicht. Wem geht es ähnlich?Seid ihr schon in Weihnachtsstimmung? Habt ihr schon Geschenke? Ich weiß gar nicht, ob ich dieses Jahr einen Baum hinstelle, oder ob ein kleiner Tannenstrauß mit en Kugeln ausreicht. Ich werde das mit Mann und Kind besprechen..

Hier noch ein paar Impressionen der letzten Wochen…

Herbststimmung
Saftiger Quarkstollen

Ein Kommentar zu „Wie die Zeit vergeht…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s